Zeitgemäße Wohnkonzepte setzen auf die architektonische Verschmelzung des Innen- und Außenbereichs, denn dadurch entstehen optische Weite und ein großzügiges Raumgefühl. Als verbindendes Element eignet sich eine durchgängige Bodengestaltung. Ein idealer Belag dafür sind keramische Fliesen, die nicht nur im gesamten Wohnbereich, sondern auch auf Außenflächen hohen Nutzungskomfort bieten: Outdoor-Keramik ist frostbeständig, rutschhemmend, kratzunempfindlich und erfordert einen minimalen Reinigungsaufwand. „Mehr leben, weniger putzen“ lautet die simple Formel für das entspannte Leben auf gefliesten Terrassen, auf denen weder Fettspritzer noch Glut, weder Rotwein, sandige Kinderfüße oder lehmige Hundepfoten bleibende Spuren hinterlassen.

In puncto Wohnstil bieten die aktuellen Kollektionen deutscher Fliesenhersteller eine große Auswahl an frostbeständigen Outdoor-Serien – z. B. im hochwertigen Naturstein- oder im wohnlichen Holzlook. Freunde mediterranen Flairs greifen zur Fliese in Cotto-Optik, während sich urbane Wohnkonzepte mit Fliesen in minimalistischer Beton- und Zementanmutung umsetzen lassen.

Außenflächen sind bauphysikalisch besonders stark beanspruchte Gebäudeteile. Frost, Feuchtigkeit und hohe Temperaturschwankungen stellen besondere Anforderungen an den Unterbau sowie an den Belag. „Eine sachkundig geplante und fachgerecht ausgeführte Gesamtkonstruktion ist im Außenbereich entscheidend“, betont Bernd Stahl, Mitglied des Technischen Ausschusses beim Fachverband Fliesen und Naturstein. So empfiehlt Stahl Bauherren und Sanierern, sich bezüglich Planung und Ausführung an einen Verlegeprofi zu wenden: „Meister- und Innungsbetriebe des Fliesenlegerhandwerks haben technisch und gestalterisch die optimale Lösung für die unterschiedlichsten Balkone und Terrassen. Und sie geben kompetente Antworten auf wichtige Fragen – wie z. B.: Wie wird das Gefälle ausgebildet? Wohin wird das Wasser abgeführt? Welche Art der Abdichtung und welcher Konstruktionsaufbau sind zu empfehlen? Erfolgt die Verlegung der Fliesen im Verbund oder auf Entkopplungsmatten – oder lieber auf drainagefähigem Mörtelbett oder im Kiesbett? Welche Fliesen bieten sich an? Denn gerade im Außenbereich führt fehlende Fachkenntnis leider häufig zu einem unbefriedigenden Ergebnis.“

Weitere Informationen, eine Fotogalerie mit Inspirationen sowie eine bundesweite Fachverlegersuche unter: www.deutsche-fliese.de.